Oralchirurgie in Baden-Baden für gesunde Zähne und schönes Zahnfleisch

Was hindert Sie daran, sich im Hier und Jetzt für ein gesundes und schönes Lächeln zu entscheiden?

Manchmal müssen wir einen Schnitt im Leben machen und neu beginnen. Jeder von uns hat schon einmal einen solchen Moment erlebt. Dann war es gut, jemanden an seiner Seite zu wissen, der die Richtung vorgibt. So ähnlich ist das mit der Oralchirurgie.

In unserer Praxis helfen wir Ihnen mit kleinen chirurgischen Eingriffen, wieder gesund zu werden und es zu bleiben. Und zwar selbst dann, wenn die klassischen Behandlungsmethoden schon längst an ihre Grenzen gestoßen sind. Es gibt viele Wege, Ihnen zu helfen. Die Oralchirurgie kennt die meisten!

Die Oralchirurgie aus Baden-Baden hilft Ihnen mit

  • schonenden Behandlungen.
  • schmerzarmen Eingriffen.
  • erfahrenen Ärzten.
  • modernen Methoden.
  • ehrlicher Beratung.

Ihr Zahnarzt für Oralchirurgie in Baden-Baden findet einen Weg, um Ihnen zu helfen.

Haben Sie nicht genügend Zeit, den kompletten Text zu lesen? Kein Problem: Hier finden Sie die wichtigsten Antworten im Überblick.

Wann muss der Zahnarzt einen Weisheitszahn ziehen?

Wenn Weisheitszähne nicht richtig durchbrechen und sich im Kiefer verkanten, müssen wir sie entfernen. Ansonsten drohen Entzündungen rund um den Weisheitszahn selbst und an gesunden Nachbarzähnen. Genauso raten wir Ihnen zu einer Weisheitszahnentfernung, wenn die Achter den Zusammenbiss stören und Schmerzen verursachen.

Haben Sie genug erfahren? Wenn Sie mehr Informationen benötigen, lesen Sie hier weiter:
“Die Weisheitszahnentfernung ist bei uns schnell und sicher”

Was ist eine Wurzelspitzenresektion?

Eine Wurzelspitzenresektion ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem wir den entzündeten Teil der Wurzelspitze kappen. Diese kleine Operation ist notwendig, wenn nach einer Wurzelbehandlung immer noch Schmerzen auftreten und sich die Entzündung bis zur Wurzelspitze ausgedehnt hat. Mit der Wurzelspitzenresektion retten wir in vielen Fällen den erkrankten Zahn.

Möchten Sie mehr zum Ablauf einer Wurzelspitzenresektion erfahren? Dann lesen Sie hier weiter:
„Der Plan W für Ihre Zähne: die schonende Wurzelspitzenresektion“

Zahnentfernung: Was gibt es zu beachten?

Wir entfernen einen Zahn nur dann, wenn es unbedingt sein muss! Gleichzeitig versuchen wir, den Knochen zu erhalten. So können wir Sie in vielen Fällen sofort im Anschluss mit einem Zahnimplantat versorgen. Die unschöne Zahnlücke bleibt Ihnen somit erspart.

Was möchten Sie außerdem über die Zahnentfernung wissen? Lesen Sie hier weiter:
„Zähne entfernen und Knochen erhalten“

Wie kann mir die plastische Chirurgie helfen?

Durch eine Entzündung weicht das Zahnfleisch häufig zurück. Dann erscheinen die Zähne unnatürlich lang, und es bilden sich kleine schwarze Dreiecke in den Zwischenräumen. Die plastische Chirurgie bietet uns die Möglichkeit für ästhetische Veränderungen, die Ihnen wieder ein schönes und ansprechendes Lächeln bescheren.

Haben Sie die Antwort gefunden, nach der Sie gesucht haben? Wenn nicht – dann lesen Sie hier weiter:
„Mikrochirurgie und plastische Chirurgie für gesundes und schönes Zahnfleisch!“

Weisheitszähne

Die Weisheitszahnentfernung ist bei uns schnell und sicher

Wenn die Weisheitszähne zwischen dem 17. und 25. Lebensjahr durchbrechen, wird es in der Regel zu eng im Kiefer. Deshalb müssen wir die sogenannten Achter häufig entfernen, bevor sie den anderen Zähnen schaden. Denn viele Weisheitszähne schaffen es gar nicht bis in das Gebiss, sondern bleiben auf halbem Weg stecken und verlagern sich.

So entstehen Freiräume und Nischen, in denen sich Bakterien sammeln. Eine Entzündung um den Weisheitszahn droht.

Deshalb ist es häufig sinnvoller, den Weisheitszahn in einem kleinen chirurgischen Eingriff unter örtlicher Betäubung zu entfernen.

Weisheitszähne ziehen wir, wenn sie

  • nicht durchbrechen und sich verlagern.
  • sich entzünden.
  • den Zusammenbiss stören.
  • Schmerzen verursachen.
  • das Wachstum des Kiefers beeinträchtigen.

Bei unserem erfahrenen Ärzteteam sind Sie auch bei schwierigen Fällen in den besten Händen!

Aufklärung Weisheitszahnentfernung: Dauer und Nachsorge

Die Weisheitszahnentfernung dauert unter normalen Voraussetzungen nicht länger als 30 Minuten. Sie erleben den Eingriff dank einer hervorragenden Anästhesie völlig entspannt und schmerzarm – auf Wunsch auch im Dämmerschlaf. Angst vor der Weisheitszahnentfernung ist also völlig unbegründet!

Zur Nachsorge der Weisheitszahnentfernung erhalten Sie von uns Schmerzmittel, mit denen Sie die ersten Tage nach der OP mögliche Beschwerden lindern können. Wir sehen uns ohnehin wenige Tage nach der Weisheitszahnentfernung zu einem ersten Kontrolltermin wieder.

#ZahnWissen

Nicht jeder Mensch hat Weisheitszähne. Etwa 20 Prozent der Bevölkerung fehlen die sogenannten Achter. Das erbliche oder angeborene Fehlen von einem oder mehreren Zähnen bezeichnet man als Hypodontie. Ebenso gibt es Menschen, die zu viele Zähne im Kiefer haben. Hier spricht man von der Hyperdontie.

Wurzelspitzenresektion

Der Plan W für Ihre Zähne: die schonende Wurzelspitzenresektion

Wenn sich ein Zahnnerv entzündet hat, erhalten wir den Zahn mit einer schonenden Wurzelbehandlung. In manchen Fällen erholt sich der Zahn jedoch nicht vollständig und verursacht weiterhin Schmerzen. Dann greifen wir auf Plan W zurück: die Wurzelspitzenresektion.

Die Wurzelspitzenresektion ist ein kleiner chirurgischer Eingriff, bei dem wir die entzündete Wurzelspitze und das betroffene Gewebe entfernen. Das klingt vielleicht etwas dramatisch – ist aber völlig harmlos! Dafür sorgen wir mit einer hervorragenden Anästhesie.

Das ist der Ablauf einer Wurzelspitzenresektion:

  • Anästhesie
    Damit die Behandlung für Sie so angenehm wie möglich verläuft, betäuben wir zunächst die betroffene Stelle. Sie spüren ein leichtes Kribbeln – dann ist der Zahn vorbereitet und wir können mit der Behandlung beginnen.
  • Freilegen der entzündeten Bereiche
    Unter der Vergrößerung eines Mikroskopes legen wir mit kleinen Handgriffen den betroffenen Zahn frei und gelangen so an die entzündete Wurzelspitze. Dabei verwenden wir Ultraschallinstrumente, die speziell für den schonenden Einsatz im mikrochirurgischen Bereich hergestellt werden.
  • Entfernung der Wurzelspitze
    Wir kappen die Wurzelspitze sowie das umliegende Gewebe und versiegeln die verbleibende Wurzel von unten – also retrograd.
  • Knochen verstärken
    Durch die Wurzelspitzenresektion kann es passieren, dass der Kieferknochen an der behandelten Stelle zurückweicht. Wenn Sie sich später für ein Zahnimplantat entscheiden, müssten wir zunächst Knochen aufbauen. Bei Bedarf können wir mithilfe von künstlichem Knochenmaterial schon während der Wurzelspitzenresektion Voraussetzungen für den festen Halt von Zahnimplantaten schaffen.
  • Nachsorge
    Etwa eine Woche später ist die Wunde so weit verheilt, dass wir die Fäden entfernen können. Bei einer Kontrolle vergewissern wir uns, dass die Entzündung zurückgewichen ist.

Die Wurzelspitzenresektion dauert in der Regel nicht länger als 30 Minuten.

Eine gewissenhafte Zahnpflege zu Hause und eine regelmäßige Prophylaxe in unserer Praxis reduzieren die Bakterienanzahl und tragen entscheidend zum Heilungsverlauf bei!

Zahnentfernung

Zähne entfernen und Knochen erhalten

Manchmal gibt es keine andere Lösung: Dann müssen wir den Zahn entfernen. Doch wir lassen Sie nicht allein mit der Zahnlücke! Wenn wir einen Zahn ziehen, schaffen wir gleichzeitig die Voraussetzungen für Zahnersatz!

Nach der Extraktion des Zahnes versuchen wir, den Knochen zu erhalten. Dann können wir Sie gleich im Anschluss mit einem Zahnimplantat versorgen. Dafür nutzen wir ein spezielles Verfahren zum Knochenaufbau, das sich Socket Preservation nennt.

Dabei unterscheiden wir zwischen zwei Verfahren:

  • Knochenaufbau mit späterer Implantation
    Nachdem wir den Zahn entfernt haben, füllen wir das Zahnfach mit Knochenersatzmaterial und erhalten so die nötige Knochenhöhe. Das Verfahren kommt besonders dann zum Einsatz, wenn zuvor Knochen verloren gegangen ist – zum Beispiel durch eine Parodontitis
  • Knochenaufbau mit sofortiger Implantation
    Unmittelbar nach der Entfernung des Zahnes setzen wir ein Zahnimplantat in die Zahnlücke ein und verstärken den Knochen mithilfe von Ersatzmaterial. Dabei nutzen wir die Selbstheilungskräfte des Körpers zur Regeneration.

Besonders im oberen Frontzahnbereich ist der Kieferknochen häufig nicht stark genug, um Zahnimplantate sicher tragen zu können. Mit einem schonenden Knochenaufbau schaffen wir die Voraussetzungen für den festen Halt Ihrer neuen Zähne.

Mikrochirurgie & Plastische Chirurgie

Mikrochirurgie und plastische Chirurgie für gesundes und schönes Zahnfleisch!

Präzise und schonend – das beschreibt die Vorteile der Mikrochirurgie sehr gut. In unserer Praxis nutzen wir diese kleineren chirurgischen Eingriffe zum Beispiel für ästhetische und funktionelle Korrekturen an Zähnen und Zahnfleisch. Dabei handelt es sich genau genommen um plastische Chirurgie, also um Schönheitsoperationen im weitesten Sinne – aber eben auf winzig kleinem Gebiet!

Parodontalchirurgie für festen Halt und schönes Zahnfleisch

Die Parodontitis ist eine chronische Entzündung des Zahnbettes, also des sogenannten Parodonts. Neben den gesundheitlichen Folgen wie Knochenabbau und Zahnlockerung bringt die Erkrankung auch ästhetische Nachteile mit sich – zum Beispiel zurückgewichenes Zahnfleisch. Wir Mediziner sprechen hierbei von der sogenannten Rezession. Dann wird die Zahnfleischentzündung zum Fall für den Chirurgen!

Eine Rezession liegt vor, wenn

  • Zähne durch zurückgewichenes Zahnfleisch länger erscheinen.
  • Zähne aufgrund freiliegender Zahnhälse empfindlicher auf Hitze und Kälte reagieren.

Mithilfe der Mukogingivalchirurgie stoppen wir die Rezession und bedecken die freiliegenden Zahnhälse wieder mit Zahnfleisch. Ihre Zähne wirken wieder natürlich lang!

Die Vestibulumplastik: Mit Transplantaten zum dauerhaft schönen Lächeln

Für den Aufbau des zurückgewichenen Zahnfleisches verwenden wir Transplantate aus dem körpereigenen Gewebe des Patienten. Dazu entnehmen wir in einem kleinen chirurgischen Eingriff etwas Schleimhaut aus dem Gaumen und ersetzen damit die Stellen, an denen das Zahnfleisch fehlt. Die Gaumenschleimhaut ist den Strukturen des Zahnfleisches sehr ähnlich und eignet sich daher besonders gut als Transplantat. Dieses Verfahren bezeichnen wir Mediziner als Vestibulumplastik.

Für Sie sollte es zunächst einmal nur wichtig sein, diese Begriffe gehört zu haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Vorgehensweise der Rezessionsabdeckung haben, wenden Sie sich an unsere Mitarbeiter. Wir erklären Ihnen gern alles in Ruhe – und vor allem in Patientendeutsch und nicht in Fachchinesisch!

Entfernung des Lippenbändchens

Es kann sinnvoll sein, ein Lippenbändchen (Frenulum) chirurgisch zu entfernen. Besonders ein stark ausgeprägtes Frenulum kann dazu führen, dass sich das Zahnfleisch zurückzieht und die empfindlichen Zahnhälse freigelegt werden.

Wir entfernen das Lippenbändchen unter örtlicher Betäubung in einem kleinen chirurgischen Eingriff. Sie spüren davon nicht mehr als ein leichtes Kribbeln!

Die Oralchirurgie in Baden-Baden findet auch Lösungen, wenn die klassischen Behandlungsmethoden an ihre Grenzen stoßen. Ihre persönliche Lösung ist nur einen Anruf entfernt.

Implantologie / Chirurgie

Ähnliche Themen, die Sie auch interessieren könnten

Implantologie

Mehr erfahren

Anästhesie

Mehr erfahren

Team

Mehr erfahren
Kontakt

Lernen Sie Ihre Zahnärzte in Baden-Baden kennen!

Statische Karte

Villa Seldeneck

Hans-Bredow-Straße 24
D-76530 Baden-Baden

Tel.:+49 7221 969 70 - 0
Fax:+49 7221 969 70 28
E-Mail:info@z-b-b.de

Medical Center

Beethovenstraße 2
D-76530 Baden-Baden

Tel.:+49 7221 969 70 - 0
Fax:+49 7221 969 70 55
E-Mail:info@z-b-b.de

Sprechzeiten

Montag 08:30 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 08:30 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 08:30 - 13:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Donnerstag 08:30 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 08:30 - 13:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Samstag nach Vereinbarung
Sonntag nach Vereinbarung