Mit dem Zahnimplantat aus Baden-Baden kehrt der Genuss in Ihr Leben zurück!

Was würden Sie in Ihrem Leben gern verändern?

Da Sie sich auf unserer Website über Zahnimplantate informieren, leiden Sie wahrscheinlich unter den Folgen von Zahnverlust oder ärgern sich täglich über die schlecht sitzende Prothese. Daran wird sich bald schon etwas ändern! Den ersten Schritt hin zu einem neuen Leben mit festem Biss sind Sie gerade gegangen.

Sie informieren sich über Zahnimplantate, da Sie endlich wieder feste zubeißen, lustvoll genießen und die Dinge tun möchten, die Ihnen Freude bereiten. Bis zu dieser Veränderung in Ihrem Leben müssen Sie noch einen kleinen Weg zurücklegen, auf dem wir Sie gerne begleiten!

Bei uns sind Sie in guten Händen:

  • Zertifiziert von den deutschen implantologischen Fachgesellschaften
  • Modernste Ausstattung für maximale Sicherheit
  • 5 Jahre Garantie auf Zahnersatz und Implantate (bei regelmäßigen Kontrollen)
  • Über 7.000 gesetzte Implantate
  • Festpreiszusage mit der Vorsorgeaktion Zahnplus+
Das Zahnimplantat aus Baden-Baden:

Sie haben das Genießen nicht verlernt.
Wir zeigen Ihnen, wie schön das Leben mit Zahnimplantaten schmeckt!

Hier finden Sie alle Informationen zu Zahnimplantaten, die Sie benötigen. Wir haben die wichtigsten Antworten für Sie in einer kurzen und einer langen Version zusammengefasst.

Was ist eigentlich ein Zahnimplantat?

Das Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die optisch einer kleinen Schraube ähnelt. Es wird bei einem chirurgischen Eingriff in den Kieferknochen eingefügt und ersetzt dort den fehlenden Zahn. Mit einem Zahnimplantat stellen wir die natürliche Funktion eines Zahnes wieder her und geben dem Zahnersatz in Form von Kronen, Brücken und Prothesen eine feste Verankerung. In unserer Praxis verwenden wir ausschließlich hochwertige  bioverträglichen Materialien wie Titan und Keramik für unsere Zahnimplantate.

Sie möchten mehr erfahren?
Jetzt weiterlesen bei:
“Wissenswertes zu Zahnimplantaten”

Welche Vorteile habe ich durch ein Implantat?

Neben der ästhetischen Komponente  – Sie haben keine störende Zahnlücke mehr – haben Sie durch den Zahnersatz auf dem Implantat eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen. Denn das Implantat verhindert, dass sich der Knochen in diesem Bereich abbaut und auch, dass sich andere Zähne in die Lücke verschieben. Das Verschieben der Zähne kann zu Schmerzen, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen und zu weiterem Zahnausfall führen.

Sie möchten mehr erfahren?
Jetzt weiterlesen bei:
„Warum Implantate?“

In welchen Fällen lassen sich Zahnimplantate einsetzen?

Mit Zahnimplantaten schließen wir einzelne Zahnlücken als auch größere zahnlose Bereiche. Selbst einen zahnlosen Kiefer können wir wieder mit einer vollständigen Gebissreihe versorgen. Je nach Anspruch und Bedarf empfehlen wir Ihnen eine herausnehmbare oder eine festsitzende Lösung.

Sie möchten mehr erfahren?
Jetzt weiterlesen bei:
“In diesen Varianten lassen sich Zahnimplantate einsetzen”

Wie läuft das Einsetzen von Zahnimplantaten ab?

Das Implantieren unterteilen wir in drei wesentliche Schritte: die Planung, die eigentliche Implantation und zuletzt das Aufbringen des Zahnersatzes auf dem Implantat. Die Implantation erfolgt unter geeigneter Betäubung und, wenn Sie wollen, gern auch unter Vollnarkose.

Sie möchten mehr erfahren?
Jetzt weiterlesen bei:
„Ablauf der Implantation“

Wie verhindern wir Komplikationen bei Zahnimplantaten?

Dank einer genauen Behandlungsplanung mit dem Digitalen Volumentomographen (DVT) können wir bereits im Vorfeld die genauen Positionen der Implantate im Kieferknochen bestimmen. Das verkürzt die Behandlungszeit, beschleunigt die Wundheilung und ist besonders schonend für das Gewebe. Darüber hinaus verfügen unsere Zahnärzte über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Implantologie und minimieren das Risiko für Komplikationen bei Zahnimplantaten mit fachlichem Know-how und persönlicher Beratung!

Sie möchten mehr erfahren? Jetzt weiterlesen bei:
“Nicht auf Kosten der Gesundheit: So planen wir Ihre Behandlung sicher und schonend”

Wann ist ein Knochenaufbau für Zahnimplantate nötig?

Gehen Zähne verloren, zieht sich der Kieferknochen an dieser Stelle zurück. Es fehlt ihm an Belastung. Ebenso kann durch das jahrelange Tragen einer Vollprothese der Knochen an Substanz verlieren. Ein weiterer Risikofaktor für Knochenverlust ist die Parodontitis in Verbindung mit starkem Zigarettenkonsum. Doch das Zahnimplantat benötigt genügend Knochensubstanz, um den späteren Zahnersatz sicher tragen zu können. Mit einem Knochenaufbau schaffen wir beste Voraussetzungen für die künstlichen Zahnwurzeln. In den meisten Fällen ist ein Knochenaufbau sogar während der Implantation möglich. Die sogenannten Sofortimplantate verhindern als einzige Technik den Knochenverlust bei Zahnextraktion. Wann immer es möglich ist, versuchen wir diese Technik einzusetzen.

Sie möchten mehr erfahren?
Jetzt weiterlesen bei:
“Fester Halt mit dem Knochenaufbau für Implantate”

Wie ist die Haltbarkeit von Zahnimplantaten?

Im besten Fall halten Ihre Zahnimplantate ein Leben lang. Die größte Gefahr für die künstlichen Zahnwurzeln sind Entzündungen wie die Periimplantitis (ähnlich einer Parodontitis beim Zahn). Dabei entzündet sich das Gewebe rund um das Implantat, was ohne Behandlung sogar zum Implantatverlust führen kann. In unserer Praxis kümmern sich unter anderem mehrere Dentalhygienikerinnen um die professionelle Prophylaxe und Reinigung von Zahnimplantaten und Zahnersatz.

Sie möchten mehr erfahren?
Jetzt weiterlesen bei:
“Zahnimplantate: Erfahrung in der Prophylaxe für ein gesundes Leben mit den Dritten”

Was kann ein Zahnimplantat kosten?

Die Implantat-Kosten ergeben sich aus vielen individuellen Faktoren wie der Anzahl an verwendeten Zahnimplantaten, der Schwierigkeit der Behandlung und den Materialien. Bevor wir mit der Behandlung beginnen, erhalten Sie von uns einen Heil- und Kostenplan, in dem wir Ihnen die einzelnen Behandlungsschritte erklären und die damit verbundenen Kosten transparent darstellen.

Sie möchten mehr erfahren?
Jetzt weiterlesen bei:
“Das müssen Sie über die Kosten für ein Zahnimplantat wissen”

Zahnimplantate

Wissenswertes zu Zahnimplantaten

Dr. Karsten Kamm zeigt Patienten Möglichkeiten mit Zahnimplantaten in Baden-Baden.

Mit Zahnersatz auf Implantaten ersetzen wir den fehlenden Zahn dort, wo er eine Lücke hinterlassen hat – im Gebiss und im Kieferknochen. Dazu schrauben wir die künstliche Zahnwurzel in den Knochen und verbinden sie mit einer Krone, Brücke oder Prothese.

Das ist der sichtbare Teil des Zahnersatzes, der die kleine oder große Lücke im Gebiss schließt. Das Implantat selbst ist später nicht zu sehen, sondern stellt nur die Basis für Ihre neuen festen Zähne. Zahnimplantate können einzelne Zähne und ein komplettes Gebiss tragen. Die Versorgung mit Zahnimplantaten ist beliebt, weil es keine vergleichbare Lösung für den Ersatz fehlender Zähne gibt!

Zahnimplantate

  • beugen Knochenabbau vor
  • ersetzen fehlende Zähne natürlich und ästhetisch
  • setzen wir schonend und sicher ein
  • sind bei guter Pflege lange haltbar
  • stellen die natürliche Funktion des Gebisses wieder her

Aufbau eines Zahnimplantates

In unserer Praxis verwenden wir nur hochwertige Zahnimplantate aus bioverträglichen Materialien wie Titan und Keramik. Auf Wunsch können wir Ihre persönliche Materialverträglichkeit prüfen, um das Risiko für Komplikationen bei Zahnimplantaten so gering wie möglich zu halten.

Unabhängig vom Material des Implantates besteht die künstliche Zahnwurzel immer aus drei Teilen:

  • Implantatkörper
    Das eigentliche Zahnimplantat setzen wir schonend und sicher in den Kieferknochen ein.
  • Implantataufbau
    Das sogenannte Abutment ist der Teil des Implantats, den wir später mit dem eigentlichen Zahnersatz verbinden.
  • Implantatkrone
    Das ist der sichtbare Teil des Zahnersatzes in Form von Kronen, Brücken und Prothesen, der den fehlenden Zahn im Gebiss ersetzt.

Ihre neuen festen Zähne passen unsere Zahntechniker in unserem eigenen Meisterlabor individuell und maßgeschneidert an Ihre Bedürfnisse an. Form, Farbe und Struktur Ihrer Dritten kommen dem natürlichen Vorbild so nah, dass niemand einen Unterschied feststellen wird!

Zahnimplantate aus Keramik

Wir legen großen Wert auf eine ganzheitliche Behandlung unserer Patienten. Deshalb freuen wir uns, Ihnen Implantate aus Keramik anbieten zu können. Mit den künstlichen Zahnwurzeln aus dem Werkstoff Zirkonoxid ersetzen wir fehlende Zähne vom Implantat bis zur Krone vollkommen metallfrei!

Keramik ist ein besonders ästhetischer Werkstoff, der darüber hinaus für Allergiker geeignet ist. Zudem überzeugen die keramischen Implantate mit einer hervorragenden Haltbarkeit.  Wir beziehen unsere Keramikimplantate von Weltmarktführer in der Implantologie.

#Zahnwissen

Damit Ihr Implantat optimal einwachsen kann, prüfen wir vor dem Eingriff ihren Vitamin-D-Wert. Das Vitamin übernimmt wichtige Funktionen in der Heilung. Ist der Wert zu niedrig, was bei vielen Menschen in Deutschland insbesondere im Winter vorkommt, versorgen wir Sie mit Vitamin D, damit Ihre Heilung die besten Voraussetzungen hat.

Für wen Implantate geeignet sind

Mit spätestens 20 Jahren ist das Knochenwachstum abgeschlossen. Ab diesem Alter ist es möglich, Zahnimplantate einzusetzen. In einigen Fällen stehen Erkrankungen einer Implantation jedoch im Weg. Aus Verantwortungsbewusstsein gegenüber unseren Patienten möchten wir Sie auch über eventuelle Risiken und Komplikationen bei Zahnimplantaten aufklären.

Mögliche Risikofaktoren für Zahnimplantate sind:

  • schlecht eingestellter oder unbehandelter Diabetes
  • chronische Entzündung des Zahnbettes (Parodontitis)
  • bei starkem Nikotinkonsum benötigen Sie spezielle Implantate
  • nach einem akuten Herzinfarkt oder Schlaganfall ist die OP erst 6 Monate später möglich
  • Störung des Knochenstoffwechsels
  • bei einem ausgeprägten Bruxismus (Zähneknirschen) müssen wir mehr Implantate einsetzen
Keine Sorge vor Komplikationen bei Zahnimplantaten!

Wir haben schon tausende Zahnimplantate erfolgreich eingesetzt und finden auch für Sie eine gesunde Lösung.

Warum Implantate?

Warum sollten Sie fehlende Zähne unbedingt ersetzen lassen – und wie helfen Zahnimplantate?

Vorteile von Sofortimplantaten

Wussten Sie, dass Zahnimplantate ähnlich wie Dübel in einer Wand funktionieren? Sie werden fest im Kieferknochen verankert, so wie ein Schraubengewinde. Auf dieses Implantat setzen wir dann eine Krone, eine Brücke oder verwenden es als Eckpfeiler für eine Teilprothese oder Prothese. Dadurch wird die Lücke in Ihrem Gebiss geschlossen, und das Implantat übernimmt die Funktion einer künstlichen Wurzel im Kiefer.

Mit allen Zähnen im Mund leben Sie besser

Natürlich können Sie auch mit einer Zahnlücke sprechen, lächeln und essen. Wenn ein Zahn fehlt, zieht das jedoch einiges nach sich.

Was sind mögliche Folgen?

  • Die Zähne links und rechts der Lücke können sich in den freien Bereich bewegen und kippen.
  • Ihre Zähne im Ober- und Unterkiefer passen nicht mehr richtig aufeinander, was zu Verspannungen der Muskulatur führen und Nacken- sowie Kopfschmerzen verursachen kann.
  • Wenn die benachbarten Zähne zu stark kippen, verlieren sie möglicherweise ihren Halt im Knochen und können im schlimmsten Fall ausfallen.
  • Der Kieferknochen baut sich an der Stelle des fehlenden Zahns ab, da der Kaudruck nicht mehr vorhanden ist.

Auch wenn Lücken kaum sichtbar sind, sollten Sie die hier genannten Aspekte nicht außer Acht lassen. Brücken können natürlich auch helfen. Sind Ihre Zähne neben der Lücke jedoch gesund, empfehlen wir Ihnen in den meisten Fällen eher ein Implantat.

Denn um Brücken an den Zähnen zu befestigen, müssten wir diese anschleifen – was niemand gerne mit völlig gesunden Zähnen machen möchte.

 

Varianten

In diesen Varianten lassen sich Zahnimplantate einsetzen

Patient aus Baden-Baden freut sich über gesunde Zähne dank seines Zahnarztes in Baden-Baden.

Mit Zahnimplantaten gleichen wir viele Formen des Zahnverlustes aus – vom einzelnen Zahn bis zum zahnlosen Kiefer. Die moderne Implantologie bietet uns in Baden-Baden für nahezu jeden unserer Patienten eine individuelle Behandlungsmöglichkeit.

  • Mit einem Zahnimplantat und einer Krone versorgen wir eine einzelne Zahnlücke. Niemand wird merken, dass hier einmal ein Zahn gefehlt hat.
  • Mit mindestens zwei Zahnimplantaten und einer Brücke schließen wir größere Zahnlücken auf einer Seite. Hier bietet sich eine festsitzende Lösung an, die wir mit den Zahnimplantaten verschrauben.
  • Mit vier Zahnimplantaten versorgen wir den zahnlosen Unterkiefer wieder mit einer vollständigen Zahnreihe. Im Oberkiefer ist die Knochenstruktur in der Regel etwas schwächer, so dass hier sechs bis zehn Implantate zum festen Halt der neuen Zähne nötig sind.
  • Mit einer Stegverbindung, Teleskopprothese oder Locatoren stabilisieren wir Ihre Unterkieferprothese für den festen Halt Ihres Zahnersatzes.
#ZahnWissen

Als Stegverbindungen bezeichnet man eine Konstruktion, mit der wir Zahnimplantate miteinander verbinden. Dadurch erhöhen wir die Stabilität der implantatgetragenen Prothese in einem zahnlosen Kiefer.

Eine Teleskopprothese kommt zum Einsatz, wenn Sie nur noch über wenige Restzähne verfügen. Dabei befestigen wir eine Teilprothese von außen unsichtbar an den Zähnen oder Implantaten und gewährleisten so einen sicheren Halt des Zahnersatzes. Locatoren sind Knopfanker, ähnlich wie die bekannten Druckknöpfe. Wir verwenden sie, um herausnehmbaren Zahnersatz auf Implantaten zu verankern.

Ablauf

Ablauf der Implantation: Wie erhalten Sie Zahnimplantate?

Eine Implantatbehandlung ist ein Prozess, der häufig über mehrere Monate dauert. Hier sind die drei wichtigsten Schritte zusammengefasst:

  • Digitale Planung: Mithilfe eines Intraoralscanners gewinnen wir Einblicke in den aktuellen Zustand Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches. Diese Informationen helfen uns, Ihre Implantation sicher zu planen. Durch die Kombination mit 3D-Röntgenaufnahmen erstellen wir sogenannte OP-Schablonen. Diese Schablone zeigt uns die ideale Position für die Zahnimplantate in Bezug auf den späteren Zahnersatz und hilft uns dabei, die beste Platzierung der Implantate zu bestimmen.
  • Implantation: Nach ausreichender Vorbereitung und Aufklärung über die nächsten Schritte erfolgt die Implantation. Am Tag des Eingriffs bereiten wir alles vor und beginnen, wenn Sie bereit sind. Dank örtlicher Betäubung, Lachgas  oder Vollnarkose erleben Sie die Behandlung entspannt.
  • Zahnersatz: Nach der Implantation lassen wir dem Kieferknochen Zeit zur Heilung, was etwa drei bis sechs Monate dauern kann. In der Zwischenzeit können Sie auf Wunsch ein hochwertiges Provisorium erhalten. Ihre Geduld wird belohnt, denn sobald Ihr Kieferknochen bereit ist, erhalten Sie Ihren endgültigen Zahnersatz. Dadurch können Sie wieder sicher zubeißen und sich gut fühlen.
#Zahnwissen

Nach der Implantation sehen wir uns zur Nachsorge und Pflege wieder. Lassen Sie die Implantate regelmäßig von uns kontrollieren und pflegen. Andernfalls drohen Entzündungen wie die Periimplantitis.

Diese wird von bakteriellen Belägen ausgelöst und führt unbehandelt zu Knochenschwund. Sie riskieren, das Implantat zu verlieren.

Keine Angst vor Schmerzen –
Betäubung und Narkose

Mann bekommt Narkose vor der Behandlung beim Zahnarzt in Baden-Baden.

Sie möchten den Eingriff am liebsten gar nicht mitbekommen? Gerne. Wenn Sie wollen, versetzen wir Sie für den Zeitraum in einen tiefen Schlaf.

In unserer Zahnarztpraxis in Baden-Baden bieten wir Ihnen entspannte und möglichst schmerzfreie Behandlungen.

Je nach Art und Umfang des Eingriffs empfehlen wir Ihnen die geeignete Methode der Betäubung:

  • Vollnarkose
  • Analogsedierung (Dämmerschlaf)
  • Sedierung
  • Lokalanästhesie
  • Lachgas
Planung

Nicht auf Kosten der Gesundheit: So planen wir Ihre Behandlung sicher und schonend

Mitarbeiterin beim Zahnarzt in Baden-Baden bereitet Röntgenaufnahme vor Implantation vor.

Der wichtigste Schritt einer Zahnimplantation findet vor dem eigentlichen Eingriff statt: die präzise Planung. In unserer Praxis ergänzen moderne Geräte wie der Digitale Volumentomograph (DVT) das fachliche Know-how der Zahnärzte und ermöglichen es uns, die Behandlung sicher und schonend zu planen.

  • Der DVT ist ein modernes Röntgengerät, mit dem wir hochauflösende 3D-Aufnahmen Ihrer Zähne und Ihres Kieferknochens anfertigen.
  • Die dreidimensionalen Bilder geben uns einen Einblick in feinste Strukturen und zeigen uns unter anderem den Verlauf des Unterkiefernervs.
  • Das digitale Röntgen mit dem DVT ist Voraussetzung für die sogenannte navigierte Implantologie

Als navigierte Implantologie bezeichnen unsere Zahnärzte ein Vorgehen, bei dem wir im Vorfeld der Implantation die exakten Positionen in sogenannte OP-Schablonen übertragen. Während des Eingriffes selbst navigieren uns diese Schablonen an die vorher festgelegten Stellen im Kieferknochen. Für Sie ist der Eingriff besonders schonend, da wir weniger Gewebe verletzen als mit konventionellen Methoden!

Knochenaufbau

Fester Halt mit dem Knochenaufbau für Implantate

Kieferknochenaufbau vor der Implantation in Baden-Baden.

Es kann passieren, dass wir bei der Implantation einen kleinen Umweg über einen Knochenaufbau gehen müssen. Denn wie ein natürlicher Zahn muss auch ein Zahnimplantat von genügend Knochen umgeben sein, um sich fest damit zu verbinden. Mit einem schonenden Knochenaufbau bereiten wir Ihren Kiefer auf die Implantation vor.

Gründe für Knochenverlust können sein:

  • eine unbehandelte Parodontitis
  • jahrelanges Tragen einer Vollprothese
  • starkes Rauchen
  • nicht versorgte Zahnlücken
  • unbehandelte Stoffwechselstörungen

Unter bestimmten Umständen ist es möglich, Sie auch ohne aufwendigen Knochenaufbau mit Zahnimplantaten zu versorgen. Denn besonders im sichtbaren Frontzahnbereich möchten unsere Patienten schnelle und ästhetische Lösungen haben. Das können wir gut nachvollziehen. Der Oberkieferknochen stellt uns hier jedoch vor besondere Herausforderungen, denn hier ist die Knochendichte in der Regel etwas geringer als im Unterkiefer.

Mit Hilfe einer exakten Planung im Vorfeld des Eingriffs finden wir die ideale Position für ein Einzelzahnimplantat und schließen die Lücke mit einer sofort belastbaren Krone.

#ZahnWissen

Bei der sogenannten All-on-4-Methode setzen wir die Zahnimplantate in einen exakt definierten Winkel ein und nutzen so das vorhandene Knochenangebot optimal aus. Vier Implantate im Unterkiefer und maximal sechs Zahnimplantate im Oberkiefer genügen in der Regel für den festen Halt der dritten Zähne. Bei guten Voraussetzungen versorgen wir Sie an nur einem Tag mit Implantaten und festsitzendem Zahnersatz.

Knochenaufbau für Implantate:
Diese Möglichkeiten gibt es

Wenn an der Stelle des geplanten Implantates die Knochensubstanz nicht ausreicht, schaffen wir mit schonenden Methoden einen ebenso guten Ersatz.

Knochenersatzmaterial

Mit einem speziellen Knochenersatzmaterial und mit körpereigenen Wachstumsfaktoren, die wir aus Blutplättchen gewinnen, regen wir den Knochen zu erneutem Wachstum an. Je nach Umfang ist der Knochen etwa drei bis sechs Monate später stabil genug, um ein Zahnimplantat sicher tragen zu können. Die Eingriffe zum Knochenaufbau führen wir ambulant oder unter lokaler Betäubung durch – je nachdem, was für Sie angenehmer ist.

Sinuslift

Aufgrund der stark gewölbten Kieferhöhle ist in der Regel im Oberkiefer nicht genügend Platz für ein Zahnimplantat. Mit dem sogenannten Sinuslift verlagern wir den Kieferhöhlenboden nach oben und schaffen die Voraussetzungen zum Einsetzen der künstlichen Zahnwurzeln. Je nach Knochenstärke führen wir den Sinuslift auch während der Implantation selbst durch.

Gefräster 3D Knochenblock

Wenn der Kieferknochen zu schmal oder zu niedrig ist, setzen wir einen 3D-Knochenblock ein, um das Implantationsgebiet zu stärken. Basierend auf 3D-Röntgenbildern erfolgt die digitale Konstruktion dieses Blocks. Dabei berücksichtigen wir bereits die spätere Position der Implantate, um eine funktionell und ästhetisch optimale Versorgung sicherzustellen. Im Implantationsgebiet wird der Block mit kleinen Schrauben sicher befestigt.

Ihr Körper reagiert darauf, indem er neues natürliches Knochengewebe rund um diese Platte bildet. Dies führt zu einer gesteigerten Struktur und verbesserten Stabilität – und zwar genau dort, wo eine bessere Verankerung für die Implantate erforderlich ist.

Membran

Ein Kieferdefekt lässt sich ebenfalls mit einer resorbierbaren Kollagenmembran schließen. Dazu bringen wir das Knochenersatzmaterial ein und decken den Bereich mit der Membran ab. Nach etwa drei bis neun Monaten hat sich der Kieferknochen regeneriert und das Zahnimplantat kann eingesetzt werden.

Socket Preservation

Dieses Vorgehen dient dem Erhalt des Zahnfachs, der sogenannten Alveole. Unmittelbar nach der Zahnentfernung füllen wir die Zahnlücke mit körpereigenem Knochen, einem künstlichen Aufbaumaterial oder einem Konzentrat aus Regenerationszellen. Der Knochen regeneriert sich bei dieser Methode in der Regel sehr gut.

Vorsorge

Zahnimplantate: Die Prophylaxe ist wichtig für ein gesundes Leben mit den Dritten

Mitarbeiterin und Patientin reinigen an Gebissmodell Zähne mit Bürste für Prophylaxe beim Zahnarzt in Baden-Baden.

Zahnimplantate benötigen eine professionelle Pflege, damit sie Ihnen lange erhalten bleiben. Die größte Gefahr für Implantate ist die Periimplantitis, bei der sich das Gewebe rund um die künstliche Zahnwurzel entzündet. Im schlimmsten Fall führt das zum Verlust des Implantats.

Wir möchten, dass Sie lange gesund bleiben und ein genussvolles Leben mit Ihren Zahnimplantaten führen. Deshalb bieten wir Ihnen ein professionelles Konzept für die Pflege Ihrer Implantate an.

Dentalhygiene für Implantate aus Baden-Baden:
Wissenschaftliche Kompetenz für Ihre Gesundheit

In unserer Praxis kümmern sich unter anderem mehrere Dentalhygienikerinnen (DH) um die Implantat-Prophylaxe, die speziell für die Vorsorge ausgebildet wurden. Die DH ist der höchste Abschluss in der zahnmedizinischen Prophylaxe in Deutschland. Mehr als sieben Jahre Ausbildung sind nötig, um die Berufsbezeichnung Dentalhygienikerin tragen zu dürfen.

Implantatprophylaxe bedeutet für Sie

  • regelmäßige Termine zur professionellen Zahn- und Implantatreinigung
  • Tipps und Anleitungen zur Pflege von Zahnersatz und Zahnimplantaten
  • Individualprophylaxe zur Erkennung des persönlichen Erkrankungsrisikos
  • Beratung zu gesunden Lebensgewohnheiten
  • persönliche Betreuung durch eine Prophylaxemitarbeiterin

Mit der Prophylaxe und einer professionellen Zahn- und Implantatreinigung schaffen wir gesunde Voraussetzungen für Ihre neuen Zähne!

Kosten

Das müssen Sie über die Zahnimplantat-Kosten wissen

Zahnärzte Dr. Torsten Kamm und Dr. Andreas Euchner beraten eine Patienten zur Zahnwurzelbehandlung in Baden-Baden.

Ein vertrauensvoller Umgang mit unseren Patienten ist uns sehr wichtig. Deshalb möchten wir Ihnen auch gerne die Frage zu den Kosten für Zahnimplantate beantworten. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass wir Ihnen keine konkrete Zahl nennen können. Dafür sind die Faktoren, die die Behandlungskosten beeinflussen, bei jedem Patienten zu unterschiedlich.

Bei uns erhalten Sie einen Festpreis und eine Garantie auf Zahnersatz

Diesen Satz haben Sie womöglich schon häufiger gehört, wenn Sie sich über die Kosten für ein Zahnimplantat informiert haben. Doch wir zeigen Ihnen gerne, dass wir es ernst meinen. Denn bei uns erhalten Sie eine finanzielle Sicherheit, mit der Sie planen können!

Im Rahmen unserer Vorsorgeaktion Zahnplus erhalten Sie…

  • eine Festpreiszusage für Ihre Zahnimplantate, die wir nicht überschreiten!
  • eine Garantie auf Zahnersatz und Implantate über fünf Jahre! Sollte in dieser Zeit ein Defekt auftreten, erhalten Sie von uns den Zahnersatz oder das Implantat neu eingesetzt! Voraussetzung: Sie nehmen viermal pro Jahr unsere Implantatprophylaxe wahr.

Wenn Sie mehr über die Kosten für Zahnimplantate erfahren möchten, melden Sie sich in unserer Praxis. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gern weiter!

Wann entscheiden Sie sich für Zahnimplantate?

Jetzt Termin vereinbaren und beraten lassen.

Implantologie / Chirurgie

Ähnliche Themen, die Sie auch interessieren könnten

Kontakt

Lernen Sie Ihre Zahnärzte in Baden-Baden kennen!

Statische Karte

Villa Seldeneck

Hans-Bredow-Straße 24
D-76530 Baden-Baden

Tel.:+49 7221 969 70 - 0
Fax:+49 7221 969 70 28
E-Mail:info@z-b-b.de

Medical Center

Beethovenstraße 2
D-76530 Baden-Baden

Tel.:+49 7221 969 70 - 0
Fax:+49 7221 969 70 55
E-Mail:info@z-b-b.de

Telefonzeiten

Montag 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Zahnärztlicher Notfalldienst
0761 - 120 120 00

Sprechzeiten

Montag 08:30 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Dienstag 08:30 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Mittwoch 08:30 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Donnerstag 08:30 - 18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Freitag 08:30 - 13:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Response from FB server {}