Zahnwurzelbehandlung in Baden-Baden: Mit der Endodontie retten wir Zähne!

Haben Sie schon einmal die sprichwörtliche Stecknadel im Heuhaufen gefunden?

Dieser Aufgabe stellen wir uns täglich in unserer Zahnarztpraxis. Entzündete Zahnwurzeln zu behandeln, bedeutet immer wieder eine große Herausforderung. Wir bewegen uns dabei im kleinsten Millimeterbereich durch das Innenleben des Zahnes. Hier entscheiden gekonnte Handgriffe und medizinische Erfahrung über den Zahnerhalt oder den Zahnverlust.

Die Endodontie in unserer Praxis

  • kann den natürlichen Zahn über Jahre hinweg erhalten.
  • ist dank moderner Methoden besonders schonend.
  • beugt Einflüssen von abgestorbenen Geweberesten auf die Allgemeingesundheit vor.
  • schafft eine gesunde Grundlage für den Erhalt des Zahnes.
  • wird von Endodontie-Spezialisten vorgenommen.
Endodontie

Wir haben schon viele Zähne mit der Endodontie erhalten können.

Falls Sie nicht genügend Zeit haben, den kompletten Text zu lesen, finden Sie hier alle Informationen zur Zahnwurzelbehandlung, die Sie benötigen!

Warum ist eine Wurzelbehandlung nötig?

Als ganzheitlich orientierte Zahnarztpraxis haben wir immer Ihre Allgemeingesundheit im Blick. Ein entzündeter Zahnnerv sollte daher unbedingt behandelt werden. Denn zunächst einmal ist die Entzündung in der Regel sehr schmerzhaft. Die Schmerzen lassen erst nach, wenn der Nerv abgestorben ist. Dann bleiben Gewebereste im Zahn zurück, die eine Belastung für den Körper darstellen. Es entstehen Störfelder und Zahnherde, die chronische Erkrankungen verstärken können. Darüber hinaus entzündet sich im schlimmsten Fall auch die Wurzelspitze mit. Die Folge: Rückgang der Knochensubstanz und schließlich der Verlust des Zahnes.

Jetzt weiterlesen bei:
“In diesen Fällen ist eine Wurzelbehandlung nötig”

Was bedeutet eigentlich Endodontie bzw. endodontische Behandlung?

Die Endodontie ist die Lehre vom Inneren des Zahnes. Bei der endodontischen Behandlung bewegen wir uns also in einem Bereich, an dem der Zahn am empfindlichsten ist – an der Wurzel. Wenn Bakterien bis hierhin vorgedrungen sind, ist der Erhalt des Zahnes in Gefahr. Eine solche Entzündung spüren Sie meistens in Form von starken pochenden Schmerzen am Backenzahn. Die Wurzelbehandlung ist häufig die letzte Möglichkeit, den Zahn noch zu retten. Daher ist es wichtig, dass Sie rechtzeitig Hilfe in unserer Praxis suchen.

Lesen Sie jetzt weiter bei:
“Die endodontische Behandlung mit modernen Instrumenten”

Was kann eine Wurzelbehandlung kosten und wie lange dauert sie?

Die Kosten für eine Wurzelbehandlung sind unter anderem vom Umfang der Behandlung und von nötigen diagnostischen Untersuchungen im Vorfeld abhängig. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Kosten für eine Wurzelbehandlung nur, wenn der Zahn als erhaltungswürdig eingestuft wird. Gerne erklären wir Ihnen in unserer Praxis, mit welchen Kosten Sie rechnen können. Die Dauer der Wurzelbehandlung hängt davon ab, wie stark der Zahn entzündet ist. Bei jedem Patienten sind die Anzahl und die Lage der feinen Wurzelkanäle anders. Wir lassen uns daher lieber etwas mehr Zeit, um wirklich jeden entzündeten Kanal optimal zu reinigen.

Erfahren Sie mehr unter:
Wurzelbehandlung: Ablauf in unserer Praxis

Notwendigkeit

In diesen Fällen ist eine Wurzelbehandlung nötig

Meistens ist Karies schuld an der Wurzelentzündung. Über Risse im Zahnschmelz haben sich die Bakterien ihren Weg bis in das Zahninnere gebahnt. Hier gehen sie dem Zahn im wahrsten Sinne des Wortes “auf den Nerv”.

Typische Symptome einer Wurzelentzündung sind:

  • Starke Zahnschmerzen
  • Geschwollene Mundschleimhaut
  • Extreme Empfindlichkeit auf Hitze und Kälte im Mund

Der Nerv kann jedoch auch völlig unbemerkt absterben. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn der Zahn mit einer zu großen Füllung oder Krone versorgt wurde. Der Zahnnerv bildet dann Tertiärdentin, eine Art Schutzmauer, und zieht sich über Jahre langsam zurück.

Aus medizinischer Sicht passiert bei einer Wurzelentzündung im Zahn Folgendes:

  • Die Bakterien reizen den Nerv, es kommt zu einer Entzündung.
  • Die Blutgefäße im Zahn schwellen an.
  • Der Druck im Zahn steigt.
  • Es kommt zu starken Zahnschmerzen.
  • Der Druck kann nicht entweichen und führt zum Absterben des Zahnes.
#ZahnWissen

Nach dem Absterben des Zahnes oder infolge einer nicht 100-prozentig gründlichen Wurzelbehandlung bleiben tote Gewebereste in den Zahnkanälen zurück. Diese abgestorbenen Eiweiße beeinflussen häufig den Verlauf von chronischen Herz- und Nierenerkrankungen und können Störungen des Autoimmunsystems verursachen. Bei chronisch erkrankten Patienten muss in diesem Fall häufig der tote Zahn entfernt werden.

Methoden

Die endodontische Behandlung mit modernen Instrumenten

Das Wurzelsystem im Zahn ist aufgebaut wie ein Labyrinth. Es gibt Hunderte Verästelungen und Abzweigungen, in denen sich bei einer Entzündung Bakterien befinden. Damit wir Ihren Zahn langfristig erhalten können, müssen wir jeden dieser Wege reinigen und das entzündete Gewebe entfernen.

Die Schildertechnik nach Dr. Clifford Ruddle

Bei der Wurzelkanalbehandlung entscheiden Millimeter über den Zahnerhalt oder den Zahnverlust. Besonders bei oberen Backenzähnen passierte es in der Vergangenheit häufig, dass ein Wurzelkanal unentdeckt blieb. Ein Blindflug durch das Zahninnere ohne passende Ausrüstung kann Sie den Zahn kosten. Wir vertrauen daher auf moderne Technik und bewährte Konzepte.

Die Wurzelbehandlung mit der Schildertechnik…

  • ...ist häufig in nur einer Sitzung möglich,
  • ...macht medikamentösen Einlagen in den allermeisten Fällen überflüssig,
  • …ersetzt alte Wurzelfüllungen durch neue,
  • ...ermöglicht das Abheilen von Knochenentzündungen im Wurzelspitzenbereich innerhalb eines halben Jahres.

Beste Aussichten auf den Zahnerhalt mit dem DVT und der elektronischen Längenmessung

Das Ziel der Endodontie ist es, so viel Hohlraum im Zahn zu desinfizieren wie möglich. Dafür müssen wir aber zunächst einmal wissen, wo sich die entzündeten Bereiche befinden. Der digitale Volumentomograph (DVT) gewährt uns detaillierte Einblicke in das Zahninnere.

  • DVT
    Auf den 3D-Aufnahmen erkennen wir genau, welche Bereiche der Wurzel entzündet sind. Selbst bei schwierigen Voraussetzungen wie stark gekrümmten Kanälen und mehrwurzeligen Zähnen erleichtert uns das den Eingriff.

Jeder Wurzelkanal ist unterschiedlich lang. Damit wir wirklich den gesamten entzündeten Bereich entfernen, nutzen wir ein modernes Gerät zur elektrischen Längenmessung.

  • Elektrische Längenmessung
    Damit wir das Ende des entzündeten Bereiches besser erkennen können, vermessen wir die Wurzeln. Durch dieses Vorgehen senken wir das Risiko einer erneuten Entzündung und die Notwendigkeit einer Revision.
Behandlungsablauf

Wurzelbehandlung: Ablauf in unserer Praxis

Das Ziel der Wurzelbehandlung ist zunächst einmal, Sie von den Schmerzen zu befreien. Anschließend geht es darum, so viel Hohlraum im Zahninneren zu desinfizieren wie möglich. Gern zeigen wir Ihnen die wesentlichen Schritte der endodontischen Behandlung in unserer Praxis.

  • Operationsmikroskop
    Zunächst müssen wir wissen, wieviele Kanäle wir behandeln müssen. Backenzähne haben in der Regel vier, in einigen Fällen aber auch fünf oder sechs Kanäle. Mit einem Operationsmikroskop erkennen wir auch scheinbar verborgene Wurzelkanäle ganz genau und deutlich.
  • Längenvermessung der Wurzeln mit dem DVT
    Jetzt möchten wir erfahren, wie groß der entzündete Bereich ist. Hochauflösende Röntgenaufnahmen zeigen uns, wie lang die entzündete Wurzel ist. So lässt sich das Ende der Wurzel gut erkennen.
  • Säuberung der Wurzelkanäle
    Mit feinen Instrumenten entfernen wir das entzündete Gewebe aus dem Zahninneren. Denn über den Erfolg einer Endodontie entscheidet nicht das, was der Zahnarzt in den Kanal anschließend hineinfüllt, sondern das, was er zuvor herausgeholt hat.
  • Spüllösung
    Eine Spüllösung mit Natriumhypochlorid (NaOCl) und Ethylendiamintetraessigsäure (EDTA) zerstört Bakterien und zersetzt abgestorbene körpereigene Zellen. So verhindern wir, dass die Entzündung erneut auftritt.
  • Wurzelfüllung
    Wenn wir sicher sind, dass wir alle Kanäle gereinigt haben, schließen wir den Zahn mit einer thermoplastischen Füllung bakteriendicht ab. Vorher haben wir eine Füllpaste in den Zahn gegeben, die sich nach dem Aushärten ausdehnt und die feinen Kanäle verschließt.

Schmerzen nach der Wurzelbehandlung treten in den meisten Fällen nicht auf. Unsere Erfahrung hat sogar gezeigt, dass Wurzelspitzenresektionen  – also das Kappen der Wurzelspitze – durch diese Vorgehensweise häufig vermieden werden können.

Was möchten Sie noch über die Wurzelbehandlung erfahren?

Wir geben Ihnen gerne weitere Informationen

Praxisangebot

Ähnliche Themen, die Sie auch interessieren könnten

Chirurgie

Mehr erfahren

Prophylaxe

Mehr erfahren
Kontakt

Lernen Sie Ihre Zahnärzte in Baden-Baden kennen!

Statische Karte

Villa Seldeneck

Hans-Bredow-Straße 24
D-76530 Baden-Baden

Tel.:+49 7221 969 70 - 0
Fax:+49 7221 969 70 28
E-Mail:info@z-b-b.de

Medical Center

Beethovenstraße 2
D-76530 Baden-Baden

Tel.:+49 7221 969 70 - 0
Fax:+49 7221 969 70 55
E-Mail:info@z-b-b.de

Sprechzeiten

Montag 08:30 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 08:30 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 08:30 - 13:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Donnerstag 08:30 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 08:30 - 13:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Samstag nach Vereinbarung
Sonntag nach Vereinbarung