Nach der Schnarchtherapie schlafen Sie wieder erholsam und ruhig

Viele medizinische Studien belegen, dass um das Alter von 40 Jahren ca. 40% der Männer und 30% der Frauen mehr oder weniger stark schnarchen. Bei Männern über 60 sind es sogar 60%. Das Thema „Schnarchen“ betrifft also fast jeden zweiten Erwachsenen. Doch viele wissen nicht, dass auch der Zahnarzt helfen kann. Wir erklären Ihnen in unserem Blog, wie die Schnarchtherapie funktioniert.

So schadet das Schnarchen der Gesundheit

Schnarchen ist lästig für den Partner – und ungesund für den Schnarcher selbst. Nicht umsonst heißt es: Einer schnarcht, der andere wacht. Neben chronisch schlechter Stimmung des Bettnachbarn kann das Schnarchen jedoch zu noch ernsteren Problem führen.

Prof. Dr. med. dent. Karsten Kamm: “Die verschlechterte Atmung während der Nacht führt auf Dauer zu einer Vergrößerung des Herzens, das den Sauerstoffmangel durch stärkere Aktivität auszugleichen versucht. Dies ist eine mögliche Ursache für Herz- und Kreislauferkrankungen sowie für chronische Müdigkeit.”

Dauer-Schnarcher fühlen sich morgens oft unausgeschlafen oder leiden nach dem Aufwachen unter Mundtrockenheit und Heiserkeit. Wenn es beim Schnarchen darüber hinaus zu Atemstillständen (einer obstruktiven Schlafapnoe) kommt, kann der damit verbundene Sauerstoffmangel im Gehirn – je nach Ausprägung der Apnoe – zu Befindlichkeitsstörungen und gesundheitlichen Risiken führen.

Behandlung von krankhaftem Schnarchen

In Zusammenarbeit mit einem Schlafmediziner findet vorab eine sogenannte nächtliche Polygraphie (Vergleichbar einem Langzeit EKG) statt. Die Polysomnographie ist ein diagnostisches Verfahren zur Messung physiologischer Funktionen und stellt die umfangreichste Untersuchung des Schlafes einer Person dar. Mit dieser Technik werden mehrere unterschiedliche Körperfunktionen kontinuierlich während der ganzen Nacht überwacht.

Dabei messen und analysieren wir folgende Parameter:

  • Atemfluss und Atemaussetzer
  • Sauerstoffsättigung
  • Herzfrequenz
  • Körperlage
  • Atembewegung des Brustkorbes
  • Schnarchgeräusche

Schnarchschiene für erholsamen und gesunden Schlaf

Zuverlässige Hilfe bei der Schlafapnoe versprechen sogenannte Protrusionsschienen. Diese speziellen Schienen vergrößern – einfach ausgedrückt – den Luftraum während des Schlafes.

Und so funktioniert die Schnarcherschiene: 

  • Die Schnarcherschiene besteht aus je einer transparenten Schiene für den Oberkiefer und den Unterkiefer. Der Unterkiefer wird durch eine spezielle Verbindung von Oberkiefer- zu Unterkiefer-Schiene nach vorne verlegt und in dieser Position gehalten.
  • Dadurch sorgt die Schnarcherschiene für die Erweiterung des Rachenraumes. Die Geschwindigkeit der eingeatmeten Luft nimmt ab und damit das geräuschbildende Flattern der Weichteile. Mit eingesetzter Schnarcherschiene sind Kieferbewegungen möglich, das Zurück- und Absinkendes Unterkiefers jedoch nicht.

Zahnarzt und Schlafmediziner arbeiten zusammen

Mit Hilfe einer speziellen 3-D-Technik diagnostizieren wir Ihre Schlafapnoe und erstellen eine individuelle Protrusionsschiene. Schon nach einigen Nächten haben Sie sich so sehr an die Schiene gewöhnt, dass Sie sie fast nicht mehr spüren.

Bei besonders schwierigen Voraussetzungen haben wir die Möglichkeit, einen Schlafmediziner zur Diagnostik hinzuzuziehen.

Sie sind bei uns also in den besten Händen, wenn Sie schon bald wieder erholsam und gesund schlafen möchten.

Erfahren Sie hier mehr zur Schnarchtherapie in Baden-Baden

Krankhaftes Schnarchen behandeln wir in Baden-Baden mit der Schnarchschiene

Aktuelle Informationen
07.09.2020 18:00 ❗️ Warum ein gesunder Mund gerade jetzt wichtig ist ❗️

Liebe Patientinnen und Patienten,

nehmen Sie Ihren Zahnarztbesuch wahr. Gerade jetzt ist ein gesunder Mund wichtig. Gerne erklären wir Ihnen, warum.

  • Eine gesunde Mundhöhle wirkt als erste Barriere gegen Erreger und Bakterien, die Erkrankungen und Infektionen verursachen – dazu zählt auch Covid-19.
  • Wissenschaftler vermuten einen Zusammenhang zwischen einer schlechten Mundgesundheit und einem schweren Verlauf von Covid-19.
  • Mithilfe einer guten Mundhygiene reduzieren Sie die Bakterienzahl und senken das Risiko für Entzündungen wie Parodontitis, der chronischen Entzündung des Zahnbetts.
  • Zu den Hauptrisiken für einen schweren Covid-19-Verlauf zählen Vorerkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck und Herz- und Kreislauferkrankungen. Alle drei stehen in Zusammenhang mit der Parodontitis.
  • Parodontitis belastet zudem das Immunsystem. Stimmt die Mundhygiene, hat das Immunsystem mehr Kapazitäten, um uns vor Erregern und Viren zu schützen. Gefährliche Wechselwirkungen bleiben aus.

In unserer Praxis kümmern sich unter anderem Dentalhygienikerinnen um die Zahnvorsorge. Sie wissen so viel über gesunde Zähne wie der Zahnarzt. Gemeinsam ermitteln sie Ihr individuelles Gesundheitsrisiko und erstellen einen passenden Behandlungsplan.

✅ Wir sind für Sie da! Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie Ihre nächste Vorsorgeuntersuchung. Sie erreichen uns unter: ☎️ Tel.: 07221 969700

Oder möchten Sie lieber per Video mit einem unserer Zahnärzte sprechen? ? Melden Sie sich zu unserer VIDEOBERATUNG  an.

Bleiben Sie gesund ?


Hinweis zu Corona Schliessen